Startseite> Stellenanzeigen> Honorarkräfte für GlobalCastle

Stellenanzeigen

Honorarkräfte für GlobalCastle

Wir suchen zum 01.06.2022 zwei Honorarkräfte oder -teams (m|w|d) für das Projekt „GlobalCastle" - Internationale Sprachcamps.

  1. Social Media Kampagnen (lnstagram, TikTok, YouTube)
  2. Produktion von Informationsvideos

,,GlobalCastle" richtet sich an Jugendliche aus Förder-, Mittel-, Berufs- und Realschulen.
Ihnen soll durch das Projekt der Zugang zu einem internationalen Jugendaustausch erleichtert bzw. konkret ermöglicht werden, indem sie in einwöchigen, durch Native Speakers begleiteten Sprachcamps in ihren Bedürfnissen unterstützt und gefördert
werden.


Die Aufgaben sind ...

  • 1. Social Media Kampagnen
    • Kampagne 1: drei TikTok-Clips mit einer Story, die Jugendliche motiviert auf
      GlobalCastle mitzufahren und neugierig macht auf internationalen Jugend­austausch; Idee ist „vor, auf, nach dem GlobalCastle"; bis September 2023.
      • Honorar: 180€ pro Arbeitstag x 12 Arbeitstage = 2.160€
    • Kampagne 2: SocialMedia-Workshops mit den Jugendlichen für 2 Tage auf jedem der 12 Camps (24 Arbeitstage + 24 Tage Nacharbeit + 7 Tage Vorbereitung = 55 Arbeitstage). Ziel ist das Erreichen einer Reichweite von SocialMedia Kanälen für GlobalCastle, Januar bis August 2023.
      • Honorar: 180€ pro Arbeitstag x 55 Arbeitstage = 9.900€
    • Kampagne 3: Internationale Austausch-Möglichkeiten bewerben, diverse Tik­Tok-Clips flankiert mit Instagram und YouTube, in Kooperation mit YMCAs und anderen Organisationen europa- und weltweit; September 2023 - August 2024.
      • Honorar: 180 pro Arbeitstag x 55 Arbeitstage = 9.900€
    • Erstellung und Betreuung attraktiver Social-Media-Kanäle für GlobalCastle (Instagram, TikTok, Snapchat, ... ), um über die Camps hinaus in Kontakt mit den Teilnehmenden zu bleiben und diese z.B. über Angebote des CVJM oder diverse Jugendaustausch-Projekte zu informieren
    • Identifizierung von aktuellen viralen Trends unter Jugendlichen, flexible Anpassung der Kanäle
    • Beantwortung von SocialMedia Anfragen, Interaktion über die Kanäle
    • Zusammenarbeit mit der Videoproduktion
    • Punktuelle Begleitung der Camps zur Gewinnung von Bild- und Videomaterial
    • Es gibt viel Raum für eigene kreative Projektideen und neue Impulse
  • 2. Videoproduktion
    • Video 1: Werbevideo, ca. 60 Sekunden, Englisch/Deutsch (Sprache, Untertitel).
      • Honorar: 1.500€; bis 15. Mai 2022
    • Video 2: Postproduktion nach der ersten Saison von 12 Camps (Januar bis August 2023, 2–4 Tage Anwesenheit mit Videodreh notwendig). Das Video soll im September-Oktober 2023 fertig produziert werden. Auf Englisch mit deutschen Untertiteln, ca. 4 Minuten (Kostenrahmen: 4.000€)
    • Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeitsarbeit des CVJM Bayern und der SocialMediaHonorarkraft

 

Das sind wir ...


Der „CVJM (Christliche Verein Junger Menschen) Landesverband Bayern e.V." wurde 1903 gegründet und ist der Zusammenschluss der 105 CVJM-Vereine in Bayern mit 12.500 Mitg­liedern und 4.150 ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Seine Arbeit besteht in der päda­go­gisch-theologischen Begleitung der örtlichen CVJM-Vereine und Gruppen und der persön­lichen Begleitung von Einzelnen, Bildungsprogrammen, Jugendhilfe in verschiedenen For­men der Jugendarbeit, Interessengruppen, sportlicher, musischer und kreativer Art, Veran­staltungen und Freizeiten. Der CVJM Landesverband Bayern e.V. ist eingebettet in die welt­weite und über­konfessionelle CVJM/YMCA-Gemeinschaft in 120 Ländern mit 65 Millionen Mitgliedern und dem deutschen CVJM mit 310.000 Mitgliedern in 1.400 Vereinen. Über die Evangelische Jugend in Bayern ist der CVJM Landesverband Mitglied im Bayrischen Jugend­ring. Entsprechend der „Pariser Basis" des weltweiten CVJM ist alle Arbeit von dem missiona­rischen Auftrag bestimmt, das Evangelium von Jesus Christus glaubhaft zu leben und zu verkündigen.


Eingebunden in einem achtköpfigen Landessekretärs-Team, dem Geschäftsstellen- und
Freizeithäuserteam arbeitet der CVJM-Landesverband mit seinen 65 Mitarbeitenden team­orientiert. Die Dienst- und Fachaufsicht für die Landessekretäre nimmt der Generalsekretär Michael Götz wahr.
Die Leitung des Landesverbandes haben zwei ehrenamtliche Gremien, der 40-köpfige
Haupt­ausschuss und der 12-köpfige Gesamtvorstand, die beide von der Delegierten­ver­sammlung der bayerischen CVJM gewählt werden.

 

 

Kurzbeschreibung des Projekts:


Die zwölf jährlichen „GlobalCastle Language Camps“ ermutigen, befähigen und inspirieren jährlich rund 1000 Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren aus Mittel-, Förder-, Berufs- und Realschulen, an internationalen Jugendaustauschprogrammen teilzunehmen.


Jeder junge Mensch sollte die Chance bekommen, Erfahrungen im Ausland zu sammeln, um seinen Horizont zu erweitern, andere Lebenskontexte und -realitäten kennenzulernen und intrinsisch motiviert sein eigenes Leben zu gestalten.


Meistens nehmen junge Menschen mit akademischem Hintergrund an Jugend­austausch­programmen wie Volontariaten, Schüleraustauschen oder Workcamps teil. Umfragen zeigen, dass es für die von uns angesprochene Zielgruppe zunächst eine Herausforderung darstellt, sich auf bereits bestehende Angebote einzulassen und vorhandene Sprachbarrieren zu über­winden. Das wollen wir ändern! Zusätzlich besteht der große Mehrwert unserer Camps in der Stärkung des Selbstvertrauens und der Erfahrung von Selbstwirksamkeit.
Was wir schaffen, ist ein "Jugendaustausch light". Ein einwöchiger Austausch, der zwar in
Deutschland stattfindet, um ein Gefühl der Sicherheit zu geben, die Teilnehmenden aber trotzdem interkulturelle Erfahrungen durch die internationalen Freiwilligen und das inter­kulturell ausgerichtete Programm sammeln können. So werden die Jugendlichen vorbereitet und motiviert, den Schritt ins Ausland zu wagen und einen für sie passenden organisierten Jugendaustausch zu finden.


Wie soll diese Vorbereitung aussehen? Das Lernen und Sich-ausprobieren in einer Sprache sollte begeistern und Spaß machen. Deshalb setzen wir auf praxisnahes und lebensnahes Lernen mit freizeitpädagogischen Methoden {Sport, Musik, Kreativität, Basteln, Spielen, Kochen, andere Aktivitäten} und meist muttersprachlichen jungen Erwachsenen aus englisch­sprachigen Ländern. Es findet kein schulähnlicher Englischunterricht statt, sondern die Zielsprache wird während des gesamten Programms gesprochen. Die Jugendlichen lernen, alltagsorientiert zu sprechen und verlieren dadurch ihre Scham, sich in der Fremd­sprache auszudrücken.
Neben den Sprachkenntnissen soll auch ein interkulturelles Verständnis aufgebaut werden.
Interkulturelle Erfahrungen sind wesentlich für die Übernahme von Verantwortung in unserer globalisierten Welt und für ein friedliches Zusammenleben auf unserem Planeten.
Wir glauben, dass jede*r ein*e Expert*in in seiner*ihrer eigenen Lebenswelt ist. Wir wollen eine Plattform bieten, die eigenen Fähigkeiten zu erleben, sie anderen zu vermitteln und
Lebenserfahrungen zu teilen. Wir können alle voneinander lernen und miteinander wachsen!
Ein besonderes Highlight werden die LanguageLabs ("Sprachlabore") am Morgen sein, in denen die Native-speakers ihre Biografien mit den Jugendlichen teilen und ein lebendiges Zeugnis von ihren Erfahrungen und ihrer Beziehung zu Jesus geben.


Es soll ein interreligiöser Dialog geschaffen werden, in welchem wir unseren christlichen Glauben teilen und Impulse zur Reflexion über Sinn- und Lebensfragen geben, welche in verschiedenen Workshops und auch in Einzelgesprächen während des Camps vertieft werden können.

 

Das Programm soll von kultureller Vielfalt geprägt sein und die vielen Möglichkeiten des
Jugendaustausches sollen vorgestellt werden, sodass die Jugendlichen bereits in dieser Woche einen für sie interessanten Austausch finden, der zu ihren Bedürfnissen passt.


Die Camps mit jeweils ca. 85 Teilnehmern sind in vier "Cellgroups" mit 21 Jugendlichen und 4–5 Mitarbeitern (Haupt- und Ehrenamtliche) plus Lehrer*innen aufgeteilt. Dies entspricht einem Schlüssel von ca. 1:4, was der Zielgruppe angemessen ist. Das Projekt wird von zwei Hauptamtlichen und 20 Freiwilligen getragen.

 

 

Anfragen und schriftliche Bewerbungen an: