Startseite> Aktuelles> Bibel.Lifestream

Aktuelles

Bibel.Lifestream

Bibel.Lifestream

 

In der christlichen Kinder- und Jugendarbeit stellen wir uns immer wieder eine Frage: Wie können junge Menschen für den Glauben gewonnen und darin geprägt werden? Und das dann noch modern, ansprechend und lebensnah?

 

Eine innovative Idee kommt dazu aus dem CVJM Baden. Dort wurde der "Bibel.Lifestream" ins Leben gerufen. Alle 14 Tage wird Dienstags aus dem Schloss Unteröwisheim live zu unterschiedlichsten biblischen Texten gestreamt. Wir Sekretäre aus dem Teenagerbereich sehen darin ein geniales Konzept und eine große Chance. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen im Herbst dort für unsere Jugendlichen in den bayrischen CVJMs mit einzusteigen. Um das Ganze in der Praxis kennenzulernen, haben wir es mit einer Gruppe einfach mal ausprobiert.

 

Um den Bibel.Lifestream zu starten, tun wir das, was Jugendliche sonst in ihrer Freizeit auch tun: Wir gehen online auf YouTube und starten den Stream. Und dann geht’s auch schon mit der Einführung zum heutigen Thema »Provokation Glaube und Versuchung« los. Es wird der Bibeltext, heute Jakobus 1, 12-18, gelesen, woraufhin jeder Zeit hat, in der Stille selbst drüber nachzudenken. Anschließend tauschen wir uns in unserer Gruppe vor Ort darüber aus. Dann kommt das ganz Besondere und das, was den Bibel.Lifestream so einzigartig macht. Egal was für Fragen wir zu diesem Text haben, wir senden sie einfach direkt per WhatsApp zum CVJM Baden und warten darauf was der Verkündiger wohl dazu sagt. Es macht uns richtig Spaß, die richtig eingemachten Fragen zu stellen und loszuwerden. Und genau das scheint auch wirklich gewollt zu sein. Das wird auch deutlich, wenn man auf die Textauswahl achtet: Egal ob Mose, Jona oder Epheser – die Themen sind herausfordernd. Nachdem einzelne Fragen beatwortet wurden, erzählt am Ende der Verkündiger noch prägnant, was ihm selber wichtig geworden ist. Kein langes Gerede, sondern klar und zugespitzt. Dann ist der Stream auch schon zu Ende. Wir sind bei den Antworten und dem Impuls richtig ins Nachdenken gekommen und die Diskussion geht wieder richtig los. Auch wenn der offizielle Teil eigentlich bereits vorbei ist, haben wir noch einiges zu besprechen.

 

Ein wie wir finden geniales Konzept, welches für Gruppen kaum Vorbereitungszeit kostet und dennoch interaktiv, lebensnah, fesselnd und herausfordernd ist. Wir schauen auf jeden Fall wieder rein und freuen uns, wenn ab Herbst dann auch aus Bayern ab und zu Verkündiger zu sehen sein werden.

 

Weitere Infos gibt es hier.

 

Clemens Schlosser

Landessekretär Tennager, Jungs, Erlebnispädagogik