Moving Point

Projekt uNterstützung

MovingPoint ist ein drei- bis vierjähriges Projekt zur Unterstützung durch einen Hauptamtlichen vor Ort für Vereine, die Hilfe bei der Erneuerung der CVJM Arbeit benötigen

 

Für wen ist MovingPoint gedacht und was ist das Ziel dieses Modells?

  • MovingPoint ist ein Projekt für Vereine, die sich über drei bis vier Jahre eine hauptamtliche Unterstützung wünschen, um so ihre CVJM Arbeit zu stärken.
  • MovingPoint bedeutet den Willen ehrenamtlicher Mitarbeiter zur Erneuerung der CVJM-Arbeit vor Ort durch eine hauptamtliche Fachkraft zeitlich begrenzt zu unterstützen und gemeinsam zu reflektieren.

Wie läuft ein MovingPoint konkret ab und wie lange dauert er?

  • Für drei bis vier Jahre wird ein hauptamtlicher Mitarbeiter an einen Ort gesandt, um dort Jugendarbeit mit den vorhandenen und neu zu suchenden Ehrenamtlichen aufzubauen. Auf diese Weise werden junge Menschen zu einem Leben mit Jesus Christus eingeladen. Fokussiert auf einen Ort geschieht so Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Das sind drei bis vier Jahre, die helfen können, Menschen für Jesus Christus zu erreichen, Jugendarbeit neu aufzubauen, Ehrenamtliche zu suchen und zu schulen und in die Verantwortung zu führen. Besetzung, Begleitung, Evaluation und weitere wichtige.

 

Merkpunkte für die Durchführungsphase eines MovingPoint:

  • Die MovingPoint-Stellen werden mit jungen Hauptamtlichen besetzt die kontaktfreudig sind, eine stabile Persönlichkeit besitzen und sich den besonderen Herausforderungen eines MovingPoints stellen. Dies sind in der Regel Absolventinnen und Absolventen von missionarisch ausgerichteten theologischen Ausbildungsstätten. Der CVJM-Landesverband Bayern e.V. hilft gerne einen geeigneten Bewerber und hauptamtlichen Mitarbeiter zu finden.
  • Wöchentliche Gebetstreffen, Mentoren-Gespräche, vor Ort, sowie kollegiale Beratung (im Kreis der MissioPoint und MovingPoint Sekretäre) und ein zugeordneter Begleiter des Landesverbandes unterstützen den Hauptamtlichen in der Reflexion und Ausrichtung der Arbeit ebenso wie der Vorstand des CVJM Ortsvereines.
  • In einem gemeinsamen Zwischengespräch mit dem Vorstand des CVJM MovingPoint Ortes, dem Generalsekretär des CVJM-Landesverbandes Bayern und dem begleitenden CVJM Landessekretär reflektiert der CVJM MovingPoint Sekretär die zurückliegende MovingPoint Zeit und vereinbart weitere Schritte, um das MovingPoint Ziel zu erreichen.
  • Nachbegleitung: Die Nachbegleitungsphase kann von außen nur eingeschränkt durch Beratung und Vorstandsgespräche und Dienste im Rahmen des normalen Reisedienstes geschehen. Natürlich ist es hinterher auch möglich, weitere Dienstleistungsangebote des Landesverbandes zu nutzen.

Was kostet ein MovingPoint?
Der CVJM Bayern übernimmt die Administration der Anstellung sowie die punktuelle Begleitung des Sekretärs durch den Regionen-Begleiter des CVJM Bayern. Der Anstellungsträger ist der CVJM Landesverband Bayern e.V. Der CVJM Ortsverein übernimmt alle entstehenden Personal- und Sachkosten plus einer Verwaltungsgebühr für die Finanzabwicklung.

Dein Ansprechpartner

Martin Schmid

Landessekretär für Vereinsbegleitung

0987 4504869

schmid@cvjm-bayern.de

Anfrage Moving Point

Name des Vereins:
Name des Anfragenden:
Telefonnummer:
E-mail Adresse
Darum wollen wir einen MovingPoint in unserem neu gegründeten Verein: