Veranstaltungsinfo

Polen - der Süden (mit Breslau, Krakau, Riesengebirge)

Busreise ab Nürnberg (Zustiegsmöglichkeiten im Raum Hof, Chemnitz und Görlitz)

Nach unserer Reise in Polens Norden (Masuren) im Jahr 2015, werden wir im Sommer 2018 den Süden Polens erleben. "Schlesien" und "Galizien" sind historische Namen für die Regionen, die wir erkunden werden. Breslau, die ehemalige Hauptstadt Schlesiens ist heute, trotz ihrer fast völligen Zerstörung im zweiten Weltkrieg, eine der schönsten und quirligsten Städte Polens. Krakau, die alte Königsstadt, gilt als „heimliche Hauptstadt“ Polens. Hier gibt es viel Historisches zu bewundern. Die Altstadt wurde 1978 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Das Riesengebirge – der höchste Gebirgszug der Sudeten – ist ein sagenumwobener wunderschöner Landstrich, in dem es viel zu Entdecken gibt.

Unser Programm:

Freitag, 31. August 2018:
Nürnberg – Görlitz Am frühen Morgen fahren wir mit einem modernen Fernreisebus an unserer Geschäftsstelle in Nürnberg ab. Am Spätnachmittag erreichen wir Görlitz. Wir beziehen unsere Hotelzimmer und genießen unser Abendessen. Eventuell ist noch Gelegenheit für einen Spaziergang durch die wunderschöne Altstadt von Görlitz.

Samstag, 1. September 2018:
Görlitz - Breslau Am Morgen fahren wir weiter nach Breslau (Wrocƚaw). Dort unternehmen wir am Nachmittag einen Stadtrundgang, auf dem wir u.a. die berühmte „Aula Leopoldina“ in der Universität besichtigen werden. Anschließend checken wir in unser Hotel ein und genießen dort unser Abendessen.

Sonntag, 2. September 2018
Breslau Am Vormittag besuchen wird den Gottesdienst in der deutschen evangelischen Christophori-Kirche. Am Nachmittag setzen wir unseren Stadtrundgang fort und besuchen u.a. die Jahrhunderthalle und den Jüdischen Friedhof. Geplant ist auch ein Fotostopp am Geburtshaus von Dietrich Bonhoeffer.

Montag, 3. September 2018
Breslau & Ausflug Schloss Fürstenstein – Kreisau –Schweidnitz Wir besichtigen zunächst das Schloss Fürstenstein (Książ) der Fürsten von Pless, einst Schlesiens reichste Grundbesitzer. Hitler ließ das Schloss beschlagnahmen und eine unterirdische Bunkeranlage bauen. Bei der Führung wird ein Teil des Stollens besichtigt. Weiter geht es nach Kreisau (Krzyżowa). Hier traf sich im zweiten Weltkrieg die Widerstandsgruppe „Kreisauer Kreis“. Das Anwesen von Graf von Moltke ist heute eine Jugendbegegnungsstätte. Hier haben wir Gelegenheit, die Gedenkstätte und zwei Ausstellungen zu besuchen. Abschließend fahren wir nach Schweidnitz (Świdnica) und besuchen dort die „Friedenskirche“ (UNESCO Weltkulturerbe). Wer nicht an dem Ausflug teilnehmen möchte, kann an diesem Tag Breslau auf eigene Faust erkunden.

Dienstag, 4. September 2018
Krakau Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Krakau (Kraków). Am Nachmittag beginnen wir unsere Erkundungen in Krakau mit einer Stadtführung (mit dem Bus und zu Fuß). Dabei werden wir u.a. die Marienkirche besichtigen.

Mittwoch, 5. September
Krakau & Halbtagesausflüge „Jüdisches Viertel“ bzw. „Salzbergwerk Wieliczka“ Heute besuchen wir den berühmten Wawel-Hügel mit dem Königsschloss (Königsgemächer) und der Domkirche (Wawel-Kathedrale). Hier wurden Polens Könige gekrönt. Sie gilt als die wichtigste Kirche Polens. Am Nachmittag stehen zwei verschiedene optionale Ausflüge auf dem Programm: Das Jüdische Viertel „Kazimierz“ mit der Synagoge oder ein Ausflug zum Salzbergwerk „Wieliczka“ (UNESCO Weltkulturerbe). Bei der Führung sehen wir auf einem über 2 km langen Rundweg (bis 135 m Tiefe) auf mehreren Ebenen Kristallgrotten, Salzseen und ca. 20 Säle und schöne Kammern, u.a. die prächtige Kinga-Kapelle mit ihren aus Salz gehauenen Altar und Skulpturen. Am Abend gibt es für alle ein jüdisches Abendessen im jüdischen Viertel von Krakau mit Klezmer-Live-Musik.

Donnerstag, 6. September
Krakau & Ausflug „Auschwitz“ Heute machen wir einen optionalen Tagesausflug nach Auschwitz. Dort besichtigen wir das Stammlager und Birkenau und erhalten eine Führung. Wer nicht mitfahren möchte, kann an dem Tag selbständig Krakau erkunden.

Freitag , 7. September
Krakau – Riesengebirge Nach dem Frühstück fahren wir weiter ins Riesengebirge nach Hirschberg (Jelenia Góra). Auf dem Weg besuchen wir die Wallfahrtsstätte „Kalvaria Zebrzydowska“, das als „polnisches Jerusalem“ gilt und besichtigen das Geburtshaus von Johannes Paul II. in Wadowice.

Samstag, 8. September:
Riesengebirge Auf unserer Tagestour durch die wunderschöne Landschaft des Riesengebirges besichtigen wir das Gerhart-Hauptmann-Museum in Agnetendorf (Jagniątków), und die Holzstabkirche Wang in Krummhübel (Karpacz). Geplant ist auch die Auffahrt auf die Schneekoppe (1.603 m) mit dem Sessellift. Diese ist allerdings wetterabhängig und kann auch nicht vorab gebucht werden (Wir klären dies vor Ort).

Sonntag, 9. September:
Riesengebirge – Nürnberg Nach dem Frühstück beladen wir unseren Bus und fahren wieder nach Nürnberg zurück. Die Ankunft dort ist für den Abend geplant.

Freizeitnummer

382113

Datum

31.08.–09.09.2018

Ort

Görlitz, Breslau, Krakau, Riesengebirge
Görlitz, Breslau, Krakau, Riesengebirge

 

Leistungen, die im Reisepreis enthalten sind:

►Busreise ab Nürnberg und zurück (mit Zustiegsmöglichkeit im Raum Hof, Chemnitz und Görlitz)
►Hotelübernachtungen in der gebuchten Kategorie (DZ oder EZ): 1 Übernachtung im 4*Romantik-Hotel Tuchmacher in Görlitz 3 Übernachtungen im 3*Hotel Europejski (Landeskategorie) in Breslau 3 Übernachtungen im 3* Hotel Chopin (Landeskategorie) in Krakau 2 Übernachtungen im 3*Hotel Mercure (Landeskategorie) in Hirschberg ►Halbpension: 9 x Frühstücksbüffet, 8 x Abendessen im Hotel als 3-Gang-Menü , 1 x jüdisches Abendessen inkl. Live Klezmer-Musik in Krakau
►Besichtigungsprogramme:
1.9.: Halbtägige Führung in Breslau zu Fuß, mit Eintritt für Aula Leopoldina
2.9. : Halbtägige Führung in Breslau zu Fuß, mit Eintritten für den jüdischen Friedhof und Jahrhunderthalle
4.9. Halbtägige Führung in Krakau (Bus & zu Fuß) mit Eintritt Marienkirche
5.9. Halbtätige Besichtigung des Wawel-Hügels mit Königsgemächern und Wawel Kathedrale (Eintritte und Führung)
7.9. Besuch der Wallfahrtstätte „Kalwaria Zebrzydowska“ (Rundgang) und Besuch des Geburtshauses von Johannes Paul II in Wadowice (Eintritt)
8.9. Tagesfahrt durch das Riesengebirge inkl. Eintritte in Kirche Wang und Gehart-Hauptmann-Haus.
►Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung von Breslau (1.9.) bis Hirschberg (8.9.)
►Reisebegleitung und geistliches Programm durch CVJM-Mitarbeiter

Leistungen, die nicht im Reisepreis enthalten sind:
►Getränke bei Abendessen im Rahmen der Halbpension
►Trinkgelder für Busfahrer, Hotelpersonal, lokale Reiseleiter
►Optionale Ausflüge (GT = Ganztags; HT = halbtags). Separate Buchung.
3.9. Ausflug 1 „Schloss Fürstenstein-Kreisau-Schweidnitz“ (GT) inkl. Eintritt und Führung im Schloss Fürstenstein mit Teil des „Hitler-Stollens“; Besuch der Ausstellungen und des Gedenkraums in Kreisau, Eintritt Friedenskirche Schweidnitz.
5.9. Ausflug 2a „Jüdisches Viertel mit Synagoge“ (Eintritt und Führung ) (HT)
5.9. Ausflug 2b „Salzbergwerk Wieliczka“ (Eintritt u. Führung „Touristenroute inkl. Einfahrt und Auffahrt mit der Aufzug am Beginn und Ende der Führung für die gesamte Gruppe (HT).
6.9. Ausflug 3 Auschwitz, inkl. Führung durch „Auschwitz 1“ (Stammlager) und „Auschwitz 2“ (Birkenau) (GT)
►Auffahrt auf die Schneekoppe am 8.9. mit Sessellift (wetterabhängig). Kann eventuell vor Ort organisiert werden. Gebühr muss dann noch bezahlt werden.

Preise pro Person: Bitte Zimmerkategorie und Ausflugswünsche unter Bemerkungen angeben!

Reisepreise im Doppelzimmer 1.260 EUR bei Anmeldung bis 30.06.18, danach 80 EUR mehr.
Reisepreis im Einzelzimmer 1.510 EUR bei Anmeldung bis 30.06.18,danach 80 EUR mehr.
Ausflug 1 „Schloss Fürstenstein-Kreisau-Schweidnitz“ am 3.9.18 : 45 EUR
Ausflug 2a „Jüdisches Viertel mit Synagoge“ am 5.9.18: 12 EUR
Ausflug 2b „Salzbergwerk Wieliczka“ am 5.9.18: 45 EUR
Ausflug 3 „Auschwitz“ am 6.9.18: EUR 25 EUR

Mindestteilnehmerzahl für die Reise: 30 Personen (Nr. 8 der Reisebedingungen)
Mindestteilnehmerzahl pro Ausflug: 12 Personen.

Reisedokumente: Für die Reise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass  

Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es empfiehlt sich aber, die Standardimpfungen vor der Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.

Zielgruppen

  • Junge Erwachsene (18-27 Jahre)
  • Erwachsene (ab 18 Jahren)
  • Ehepaare

Leitung: Petra Dümmler und Gunder Gräbner, CVJM Bayern

 

Veranstalter

CVJM Bayern Reise + Service GmbH

Anmeldung

ONLINEANMELDUNG


Zur Übersicht