TLC

CVJM Temporäres Leitungs-Coaching (TLC)

Kurzzeitcoaching über sechs Monate für Vereine vorrangig ohne Hauptamtlichen zu individuellen Fragestellungen.

Was sind Inhalt und Ziel von TempCoaching?

TLC ist ein Coachingmodul. Coaching ist die Förderung von Leitungsverantwortlichen, um sie auf neue Herausforderungen vorzubereiten. Dieses Modul kann man natürlich nicht nur als Bewältigungshilfe in Schwierigkeiten einsetzen, sondern ebenso in guten Zeiten um den Verein standfester für die Zukunft vorzubereiten. Ansatzpunkt ist die Gruppe und darin die Gecoachten mit ihren Persönlichkeiten und Anliegen. Es wird zuerst der Mensch wahrgenommen bevor er in seiner Funktion Hilfestellung erfährt. Deshalb ist die wichtigste Disziplin des Coachingprozesses der Dialog. Der Coach ist für den Prozessablauf verantwortlich und führt die Gecoachten im Gesprächsprozess weiter. Inhalt des Coachings bestimmen die Gecoachten. Es erfolgt ein Austausch über Erfahrungen und Eindrücke, Anliegen und Anforderungen. Es ist ein Zusammenspiel von Fragen und Feedback.

Ziel ist es, die Leitungsverantwortlichen in ihren persönlichen Ressourcen und Stärken zu fördern und zu entwickeln. Ansatzpunkt sind die Stärken des Gecoachten. Bei diesem Prozess werden die Gecoachten in die Lage versetzt, Lösungen und Lösungsansätze selbst zu finden und einzuüben, um so auch für die Zukunft Veränderungsprozesse und neue Strategien zu entwickeln. Das Coaching geschieht über einen Zeitraum von sechs Monaten. In dieser Zeit werden Ziele und Veränderungswege in der Persönlichkeit des einzelnen Mitarbeiters aufgezeigt, um ihm zu helfen Herausforderungen in der jeweiligen Aufgabe/Struktur zu bewältigen.

Mögliche Fragestellungen

  • Welche Bedeutung haben die Leitungspersonen für den Verein?
  • Wie fördern wir Stärken, Gaben und Entwicklungsfelder?
  • Wie sollen Leitungspersonen des Vereins im Spannungsfeld zwischen demokratischer Mitbestimmung und entscheidungsstarker Führung agieren?
  • Welche Schlüsselfähigkeiten benötigen Mitarbeitende? (Motivationsfähigkeit, Führungsstile, Bewältigungsmuster, Deeskalationsfähigkeiten, geistliche Ermutigung und Seelsorge, Leitung durch Verkündigung)
  • Konflikte analysieren und bearbeiten.
  • Wo sind eingefahrene Muster, Reform- und Motivationsstaus? Wie können wir ihnen wirksam begegnen?
  • Wie gestalten wir den Generationenwechsel im Verein?
  • Wie können wir Vorstände und verantwortliche Mitarbeiter einzelner Gruppen und Projekte in ihrer Leitungskompetenz und in ihrem geistlichen Leben stärken?

Zielvereinbarung

Die Teilnahme ist freiwillig, die Zusage mitzumachen ist aber verbindlich. Coach und Gecoachte formulieren evtl. schriftlich gemeinsam Ziele (SMART (spezifische, messbare, akzeptierte, realistische, terminierbare Ziele)) Hilfreich ist eine schriftliche Fixierung der Erkenntnisse der einzelnen Treffen und des gesamten Prozesses (Ergebnissicherung). Veränderungsschritte, Gebet und geistliche Partnerschaft angehen und praktizieren.

  • Mit wem wird gearbeitet? Es wird mit dem Vorstand, Hauptausschuss und andere verantwortliche Mitarbeiter aller Gruppen gearbeitet.
  • Vorarbeit für den Verein: Die jeweiligen Personengruppen müssen sich im Vorfeld klar machen, warum sie dieses Modul einsetzen möchten.
  • Häufigkeit der Treffen: Der begleitende Landessekretär kommt vier Mal zum Coaching und einmal zum Abschlussgespräch in den Ort.
  • Was kostet dieses Modul? Wir bitten die Fahrtkosten des Landessekretärs zu übernehmen und eine Spende für den Landesverband zu geben.

Dem TLC-Modul können unterschiedliche Module folgen. Zum Beispiel jahresaktuell angebotene Freizeiten, Schulungen und Seminare. Und aus dem Vereinsbegleitungskonzept kann z.B. das GMT7-Modul folgen. Weiterhin bieten wir auch zentrale Nachfolgekurse an.

Anfrage - Kontakt

Bewerbung für eine Vereinsbegleitung

Hinweis
Um einen aussagekräftigen Überblick zu erhalten bitten wir darum, alle folgenden Zeilen (so konkret wie möglich) auszufüllen. Bei Rückfragen zu Anmeldung oder Inhalten der Konzepte steht das Team der Landessekretäre Ihnen gerne zur Verfügung und freut sich über eine Kontaktaufnahme!
individuelle Begleitung/Coaching:
GMT 7
TLC
MissioPoint
MovingPoint
Gewünschter Landessekretär für GMT 7
Gewünschter Landessekretär für TLC
Gewünschter Beginn
Informationen zum Absender
Informationen zum CVJM-Ortsverein
Beteiligung an Kosten
Anmerkung:
Ihre Bewerbung wird im Team Landessekretäre vorgelegt und beraten, ob und wie eine Begleitung möglich ist. Anschließend werden wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Bitte haben Sie Verständnis, dass nicht jeder Wunsch sofort erfüllbar ist, da die Ressourcen begrenzt sind – aber: Wir geben unser Bestes! Wir freuen uns über Ihr Interesse!
Bewerbung abschicken