Startseite> Vereinstipps> Die Freude an Christus mit Begeisterung weitersagen

Vereinstipps

Die Freude an Christus mit Begeisterung weitersagen

Als ich 1976 angesprochen wurde, ob ich Lust hätte in den CVJM Kreis zu kommen, hat mich alles begeistert, nur nicht das "C". Indiaca und Kicker spielen, Schnitzeljagden, Spieleabende und Zeltlager, und das alles mit Freunden. Super, dachte ich, endlich nicht mehr Langeweile im Ort.

 

Dass aber genau dies mir geholfen hat, Begeisterung für Jesus zu gewinnen, habe ich damals nicht gewusst. Gewachsen bin ich in all den Jahren und vor allem mein väterlicher Freund, Hans Jürgen Stenglein, hat mich nie fallen gelassen. Durch ihn und seine Familie habe ich gespürt, wie wichtig Jesus Christus im Leben eines jeden Menschen ist.

Was am Anfang noch Begeisterung für die vielen Aktivitäten war, hat sich in Lebens­begeis­terung mit Christus gewandelt.

 

Wisst ihr, was das Schönste im Leben mit Gott ist? Dass er uns bedingungslos liebt, ohne Wenn und Aber. Das begeistert mich immer wieder aufs Neue. In vielen christlichen Liedern hat man mir von Gottes gewaltiger Liebe erzählt. „Gottes Liebe ist wie die Sonne, sie ist immer und überall da.“

Es ist eines meiner Lieblingslieder dass mich in meinem Leben begleitet hat und wobei ich die Begeisterung zu meinem Herrn ausdrücken kann.

Heute ist das Leben mit meinem Freund Jesus so leicht geworden und viele sprechen mich an, warum ich so froh bin. Die Liebe meines Herrn zu mir macht mich froh, das ist meine Antwort.

 

Das Leben hat von Anfang bis zum Ende Aufgaben für dich, manchmal leichte, manchmal fast unbezwingbare, aber wenn du erkennst, dass du Jesus komplett vertrauen kannst und ihn einbindest in deine Entscheidungen und ihr zusammen Entscheidungen trefft, wirst du merken, das Lösungen manchmal von ganz allein kommen.

 

Wie war das damals am Ufer vom See Genezareth, als Jesus seine Jünger zusammenholte? „Kommt mit, ich will euch zu Menschenfischer machen!“, das waren seine Worte. Und sie folgten ihm, obwohl sie ihren Beruf als Fischer aufgaben. Weil Jesus sie begeisterte mit seiner bedingungslosen Liebe. Sie ließen alles liegen und stehen und folgten seiner Aus­strahlung und Güte. Und diese Güte und Treue haben mich immer an Jesus begeistert. Er ist da, wenn ich ihn brauche, er ist dann da, wenn er mir nicht gelegen ist und er ist da, wenn es mir dreckig geht. Das ist das schönste Geschenk auf Erden, das mir Gott gegeben hat. Er hat mir seinen Sohn geschenkt, der sich nicht einmal zu Schade war, sich für mich ans Kreuz nageln zu lassen. Das alles für mich, der ich jeden Tag ein Sünder bin, aber durch seine end­lose Liebe ist mir vergeben. Gibt es eigentlich einen schöneren Satz?

 

Thomas Einwich

CVJM-Gefrees