Startseite> Kirche Kunterbunt> Überraschungskirche Würzburg

Kirche Kunterbunt

Überraschungskirche Würzburg

CVJM Würzburg

 

Wie startet man eine Arbeit für und mit Familien, wenn es bisher keine Familien im CVJM gibt!? Wir haben uns für eine monatliche „Überraschungskirche“ entschieden und sind begeistert!!!

 

Unsere Überraschungskirche findet monatlich an einem Samstag von 15.30 – 18.30 Uhr statt. Zielgruppe sind Kinder im Alter von 0 - 12 Jahren mit ihren Eltern, Großeltern oder anderen Bezugspersonen. Mitarbeiten kann jede*r, von Jugendliche über Studenten, Eltern und Senioren. Der Ort: Unser CVJM Haus mit viel Platz zum Toben, Spielen, Kreativ Sein, Singen, Lauschen, Kaffeetrinken und Abendessen. Das Besondere: ein Nachmittag an dem die ganze Familie Spaß hat, sich intensiv Zeit füreinander aber auch andere Familien nimmt, Glauben miteinander entdeckt und teilt, Gastfreundschaft erlebt und zum Schluss beschenkt und „satt“ nach Hause geht. 

 

Ein Beispiel, Überraschungskirche am 12.10.2019: Um 13 Uhr treffen sich die Mitarbeitenden zum Tische stellen, Kaffee kochen, dekorieren, Musik proben, Workshops vorbereiten, beten und mehr. Um 15.30 Uhr kommen die Familien. Los geht’s mit einem fröhlichen Hallo an der Eingangstür, einem selbstgestalteten Namensschild für jede*n, einer Kaffeetheke mit selbstgebackten Kuchen, Spielmöglichkeiten für verschiedene Altersgruppen und einem ersten Plausch. Nach einer halben Stunde treffen wir uns zu einem Begrüßungslied, manchmal einer Vorstellungsrunde, einer Einführung ins Thema und dem Erklären der Workshops.

 

Jede Überraschungskirche steht unter einem bestimmten biblischen oder geistlichen Thema. Geschichten aus dem Alten oder Neuen Testam

ent werden mit Leben gefüllt. Heute geht es um die Geschichte von Esau und Jakob aus 1. Mose und das Thema Streit und Versöhnung. In dem Eröffnungsteil wird der erste Teil der Geschichte mit dem Streit nachgespielt.

 

In den Workshops vertiefen wir das Thema auf ganz unterschiedliche Weise. Wir basteln Wutbälle, an denen wir unseren Ärger auslassen können, aber auch Nagelbilder mit einem Herz, um uns daran zu erinnern, dass Gott Versöhnung schenken kann. In einem anderen Raum können wir Luftballons mit Dartpfeilen abwerfen: Wirf deinen Zorn auf Gott, er verträgt es und hört dir zu. Der Bibelvers in dem Luftballon macht dir Mut. An der Feuerschale im Hinterhof können wir Zettel verbrennen, auf denen wir eine Schuld geschrieben haben, und als Stärkung ein Glas Punsch trinken. Wer sich noch mehr austoben will, kann das bei einem actionreichen Spiel.

 

Nach einer guten Stunde treffen wir uns alle wieder und sehen zu, wie sich Esau und Jakob wieder versöhnen. Wir singen miteinander „Wenn du traurig oder wütend bist, dann ist das okay“ und danken Gott, dass er unsere Gefühle ernst nimmt. Wir erinnern einander, dass er uns vergibt und uns hilft, anderen zu vergeben. Symbolisch bringen wir Steine nach vorne und möchten bewusst einer Person vergeben, die uns wehgetan hat. Es ist wunderschön zu erleben, wie Jung und Alt Gottes Nähe und seine Kraft erleben.

 

Nach einem Abschlusssegen stürzen sich alle auf ein leckeres Abendessen und wenn die Gäste gehen, wird aufgeräumt und am Ende unter den Mitarbeitenden Geschichten und Erfahrungen vom Nachmittag geteilt und in Gottes Hände gelegt.

 

Wir lieben unsere Überraschungskirche, zu der überraschend viele und auch sehr unterschiedliche Familien kommen, bei der wir immer wieder von fleißigen Händen überrascht werden, für die wir gebetet haben, und bei der wir ALLE Gottes Wirken auf überraschende Weise erleben.

 

Die Überraschungskirche in Würzburg ist ein Beispiel dafür, wie Kirche Kunterbunt aussehen kann. Weitere Infos dazu gibt es hier.

 

Daniela Klein

CVJM Würzburg