Startseite> Aktuelles> Brigitte und Gottfried

Aktuelles

Brigitte und Gottfried

Nach fast 43 Jahren auf der Burg Wernfels verabschieden wir Brigitte und Gottfried Sennert in ihren wohlverdienten Ruhestand! Dankbar blickt der CVJM Bayern auf die vergangenen Jahrzehnte und das großartige Engagement der beiden zurück:

 

Gottfried und Brigitte Verabschiedung

 

Liebe Brigitte, lieber Gottfried!

Wie haben wir euch in all den Jahren erlebt - welche Worte/Gedanken verbinden wir mit euch beiden? Brigitte, du bist die Frau an Gottfrieds Seite, seit fast 41 Jahren. Du hältst ihm den Rücken frei und bist der Mittelpunkt der Familie. Du gabst Gottfried Freiheit für „seine Burg“. Dabei warst du immer herzlich und präsent an der Rezeption. Du, Gottfried, warst der Burgvogt – das Multitalent. Kreativ und voller neue Ideen, mit enormer Schaffens- und Tatkraft und dabei stets geduldig und immer mit einem freundlichen Wort und deinem umarmenden Wesen. Eure Anstellung war ein Glücksgriff - so konnte man es schon in der NZ im September 1975 lesen. Und das können wir als Vorstand nur bejahen!

 

Folgende Gedanken sind uns wichtig:

1. Ihr hattet ein "umarmendes Wesen"

Und dies war sicherlich einer der Schlüssel, warum sich so viele Menschen auf der Burg zu Hause fühlten.

Wie oft hörte man den Satz: "Auf der Burg fühle ich mich wie zu Hause".

Diese umarmende und menschenliebende Art prägte natürlich auch die Mitarbeiterschaft und das Betriebsklima. Und von euch Mitarbeitern war oft zu hören: „Ich könnte mir keinen besseren Chef vorstellen.“

 

2. Vom Koch zum Multitalent

Als Koch wurde Gottfried eingestellt, Brigitte als Hauswirtschafterin - doch von euch beiden war Flexibilität gefordert und diese habt ihr in der Tat bewiesen. Besonders Du, Gottfried, hast im Laufe der Jahre Talente in den unterschiedlichen Aufgabengebieten, die auf der Burg notwendig waren, bewiesen:

·      Rezeptionist

·      Servicekraft

·      Reinigungskraft

·      Hausmeister

·      Einkäufer

·      Architekt und Innenarchitekt

·      Denkmalschützer

·      Stadtrat

·      Wirtschaftlicher und strategischer Berater

·      Diplomat

·      Seelsorger

·      Väterlicher Freund

·      .... und vieles mehr.

 

Und das Ganze war nur möglich, weil du, liebe Brigitte, zu Hause die Fäden in der Hand gehalten hast und Gottfried diese Freiräume in der Arbeit ermöglicht hast. Daher gebührt auch dir an dieser Stelle ein dickes DANKE!

Euch beiden gehört unser Danke, denn ihr habt mit eurem Leben und eurer Tatkraft mitgewirkt, dass wir in unserer Burg Wernfels ein Juwel und das Herzstück - unser Zuhause - als CVJM-Familie in dieser Form - haben. Hier wurde von Anfang an Segensgeschichte geschrieben (so auch Walther Buhl in einem Grußwort) und diese Segensgeschichte dauert an.

 

Unzählige bauliche Maßnahmen hast du in den Jahren begleitet. Für uns war es ein Geschenk und eine Beruhigung, dass du, Gottfried, deinen Ruhestand bis zum Abschluss unserer aktuellen und lt. Deiner Aussage "die bisher herausforderndste Umbaumaßnahme" hinausgeschoben hast, um die Burg geordnet an deine Nachfolger übergeben zu können.

 

Gottfried und Brigitte Verabschiedung

3. Verankert in Gott - im Dank und in der Bitte

Gottfried, wenn man dich lobte, z. B für die guten wirtschaftlichen Ergebnisse auf der Burg, so kam immer als Reaktion - dein Dank und Hinweis auf unseren Herrn  - der dies möglich macht. Und du durftest seine Gnade und Hilfe immer wieder erleben, wenn Unvorhergesehenes, Schwieriges und Unliebsames auf dich zukam. Du hast die Dinge dankbar aus Gottes Hand genommen und deine Hoffnung ganz auf unseren Herrn gesetzt.

Und auch, wenn es das eine oder andere Mal zwischenmenschlich schwierig war, waren deine Worte niemals abwertend, sondern immer geprägt vom liebevollen Blick Jesu. Dies hat dir auch eine unendliche Liebe und Geduld für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gegeben - denn sie sind geliebte Kinder Gottes.

 

Liebe Brigitte, lieber Gottfried - wir sagen nochmals DANKE und freuen uns, dass wir Geschwister im Herrn sind. Gottes Segen für euren neuen Lebensabschnitt.

Wir sind und bleiben verbunden in Christus und persönlich.

 

Herzliche Einladung zur großen Verabschiedung der beiden am diesjährigen Burgfest. Dort werden sie noch einmal feierlich im Gottesdienst verabschiedet und es gibt auch Möglichkeit zur persönlichen Begegnung.

 

Carola Welker (Vorsitzende) und Michael Götz (Generalsekretär)

(Auszug der Rede von Carola Welker und Michael Götz bei der ersten, kleinen Verabschiedung am 18.05.2019)

 

Fotos der kleinen Verabschiedung gibt es hier.