Aktuelles-Detailansicht

13.03.2017 15:09 Alter: 159 days
Kategorie: Allgemein, App-News

Micha Mohr und Clemens Schlosser als Landessekretäre berufen


Mit großer Freude gibt der CVJM-Landesverband Bayern bekannt, dass das Team der Landessekretäre ab dem 1.9.2017 eine wichtige Verstärkung in den Arbeitsbereichen KonfiCastle & Vereins- und Gemeindeprojekte (Micha Mohr) und Teenager Jungen & Erlebnispädagogik Burg Wernfels (Clemens Schlosser) erhält. Die Einführung der beiden neuen CVJM-Landessekretäre wird am Sonntag, den 24.9.2017 im Rahmen des Burgfestes geschehen. Herzliche Einladung schon jetzt dazu!

Micha und Clemens

Micha Mohr (32 Jahre) und seine Frau Sofia stammen aus dem CVJM Leutershausen bei Ansbach. Nach 11 Jahren in der freien Wirtschaft – zuletzt in verantwortlicher Position als IT-Consultant – und ehrenamtlichem Engagement als Jugendleiter und 1. Vorsitzender in Leutershausen, ging er aufgrund einer Berufung an die Evangelistenschule Johanneum. Nach Abschluss seiner Ausbildung im Juli wird er im September in den Arbeitsbereichen KonfiCastle und Vereins- und Gemeindeprojekte starten. Micha geht gerne in die Natur zum Trekken, Biken und Klettern, liebt praktische Arbeit und verkündigt für sein Leben gerne.

Clemens Schlosser (25 Jahre) stammt aus dem württembergischen Ellwangen und arbeitete im Evangelischen Jugendwerk an verschiedenen Stellen mit. Nach einer Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker ließ er sich 2014 an das CVJM-Kolleg in Kassel berufen und schließt im Juli seine Ausbildung zum CVJM-Sekretär und Erzieher ab. Seine Leidenschaften sind Musik, Sport, Outdoor-Aktivitäten und Fotografieren. Clemens wird ab September die Jungen-Teenagerarbeit und erlebnispädagogische Angebote auf der Burg Wernfels leiten und freut sich über die evangelistische Ausrichtung der CVJM-Arbeit in Bayern.

Die Arbeitsbereiche

In den folgenden vier Arbeitsbereichen werden sich "die Neuen" ab September voll einbringen:

KonfiCastle – die evangelistische Konfi-Freizeit auf der Burg Wernfels. Die Aufgaben umfassen die Verkündigung, Koordinierung der Mitarbeitenden und Gemeinden, Konzept-Weiterentwicklung, Vernetzung von Gemeinde- und CVJM-Arbeit, Mithilfe bei Aufbau von Jugendarbeit vor Ort. Die dringend notwendige halbe Stelle wird aus Spenden der beteiligten Kirchengemeinden finanziert.

Vereins- und Gemeindeprojekte – diese halbe Stelle bietet die Möglichkeit, länger dauernde Projekte (ab sechs Tage jährlich) im CVJM oder der Gemeinde durch einen CVJM-Sekretär zu unterstützen. Nach zahlreichen Anfragen aus Ortsvereinen und Gemeinden wurde diese Stelle neu entwickelt, um die Ortsarbeit gezielt in Projekten zu fördern, dabei geht es zum Beispiel um den Aufbau einer Jugendleiterfortbildung, Entwicklung eines Familiengottesdienstes, Aufbau eines Jugendhauskreises oder Verkündigung auf einer Ortsfreizeit. Im Unterschied zum Dienst der Landessekretäre (die in der Regel auch nur ein bis fünf Tage jährlich in einem Verein sein können) übernehmen die Ortsvereine für die Projekttage des Projektsekretärs die Personalkosten und zahlen dem Landesverband ein Honorar für den Dienst.

Teenager Jungenarbeit – diese umfasst die Freizeitmaßnahmen "Waging" und "Ostermeeting", die Begleitung der Jungengruppen und Mitarbeit im Teenagerbereich bei Verkündigung, Fortbildung, Konzeption und Vereinsbesuchen. Gemeinsam mit Dina Ketzer (Arbeitsbereich "Mädchen & Teenager koedukativ") und Daniel Gass ("Teenager koedukativ & Internationale Arbeit") wird das im CVJM zentrale Arbeitsfeld der Jugendarbeit verantwortet.

Erlebnispädagogische Angebote auf der Burg Wernfels – sehr viele Gruppen aus dem CVJM, Gemeinden, Schulen, anderen Vereinen und Firmen kommen mit Kindern, Jugendlichen und Familien auf die Burg Wernfels. Bisher haben wir den Gruppen erlebnispädagogische Aktivitäten externer Anbieter empfohlen. Mit dieser Stelle wollen wir unsere CVJM-Prägung auf dieses eigene Angebot ausweiten und die Burg dadurch noch attraktiver machen. Zudem soll, wenn von den Gruppen gewünscht, auch der geistliche Aspekt bei den Aktivitäten nicht zu kurz kommen. So kann die CVJM-Arbeit auch CVJM-fremden Gruppen vorgestellt werden. Die halbe Stelle wird durch die Honorarzahlungen der Gruppen finanziert. 

Ein besonderes Dankeschön an Doro Bohner und Daniel Gass

Doro übernahm im letzten September von Martin Schmid die hauptamtliche Verantwortung für die KonfiCastle-Arbeit mit großer Leidenschaft und vielen innovativen Ideen, die sie hervorragend umsetzte. Sie baute in kürzester Zeit viele Kontakte zu Mitarbeitenden, Gemeinden und CVJM-Vereinen auf und wird ab April/Mai in die Elternphase übergehen. Wir danken dir, Doro, für deinen wertvollen und erfrischenden Dienst! Natürlich wünschen wir dir jetzt eine gesegnete Geburt und Christoph und dir ein gutes Einleben in die neue Familienkonstellation.

Daniel bleibt uns voll erhalten und darüber freuen wir uns sehr. Durch die starke Zunahme der Arbeit in den Bereichen Internationale Arbeit und Jugendliche war es dringend notwendig, einen Arbeitsbereich abzugeben und dies ist nach langem Ringen die Jungenarbeit gewesen. Vielen Dank für deine erfrischende Art, deine packende Verkündigung und den Draht, den du zu Jungs aufgebaut hast! In diesem Jahr wird Daniel das Ostermeeting und Waging noch leiten und dann an Clemens ab September übergeben.